Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


blog:2019-nach-langer-ueberlegung-wurde-nun-was-daraus

Nach langer Überlegung wurde nun was daraus

Immer wieder habe ich den Anlauf dafür gestartet - und immer wieder habe ich beim Versuch es ordentlich umzusetzen abgebrochen. Schließlich verschwand die Idee wieder in einer Gedankenschublade. Der jetzige Anlauf ist geglückt, wenn ich auch noch nicht wirklich zufrieden damit bin. Es ist ein Anfang.

Was ist das hier?

111 024-6 mit der Werbelackierung des ADAC "Für Menschen unterwegs" bei der Einfahrt in Dollnstein (13.04.2014). © Maximilian Fischer, RailSpotter.deDie Idee hinter RailSpotter.de ist einfach: Es soll eine kleine Plattform unter meiner Kontrolle werden, auf der ich einige meiner Bilder online stellen kann. Früher habe ich das viel auf Flickr und 500px gemacht. Damals fehlte mir der „Unterbau“, also generell die Möglichkeit, so etwas alleine zu stemmen. Das ist heute anders. Auch bin ich von den vielen anderen Fotoseiten rund um das Thema Eisenbahn fasziniert. Da steckt teilweise viel Arbeit drin.

Außerdem: Was nutzen einem die Bilder, wenn sie in der digitalen Ablage verstauben? :)

Das ist leider ein trauriges Fazit meiner bisherigen Erfahrungen mit Bildern im Internet. „Früher“, also auf Plattformen wie Flickr, habe ich fast ausschließlich unter Creative Commons-Lizenz mit entsprechenden Attributen lizenziert. Leider wurden die Bedingungen dazu selten von den Nutzern eingehalten. So verwendet bspw. heute noch ein Schweizer Hotel ein Bild ND-Attribut und ohne jeglicher Namensnennung eines meiner Bilder auf ihrer Website. Auf Mails antwortet niemand. Hätten sie mich vorher gefragt, ob sie es verwenden dürften, dann wäre ich wohl der Letzte, der dazu Nein gesagt hätte. Aber so…

Natürlich ist das eher die Ausnahme. Durch Flickr und Creative Commons gelangten einige meiner Bilder sogar auf die Wikipedia, auf Websites von Fluggesellschaften (nach vorheriger Absprache) oder sogar auf einen Broschüre für Bahnreisen in den Niederlanden. Zudem nutzten einige Nachrichtenportale meine Bilder als Symbolbild. Von dem her war das schon toll. Aber wenn ich dann sehe, dass Bilder als Eigenwerk ausgegeben werden oder gar mein Wasserzeichen in der Ecke wegretuschiert wurde, verdirbt einem das schon die Lust daran.

111 039-4 mit der Werbelackierung des Deutschen Alpenvereins bei der Einfahrt in Donauwörth (01.05.2014). © Maximilian Fischer, RailSpotter.deDaher regle ich das in Zukunft wie folgt: Alle Bilder werden hier in kleiner Auflösung und stark komprimierter Version hochgeladen. Das sieht dann zwar nicht soooo toll aus, verhindert aber vielleicht die unberechtigte Nutzung. Wenn dann doch jemand eine größere Version eines Bildes haben möchte, kann er/sie mit mir per Mail in Kontakt treten.

Damit lege ich mir zwar selber Steine in den Weg, weil dadurch Portale meine Bilder wohl meiden werden, aber mir geht es primär nicht um die Verbreitung meiner Bilder, sondern darum, das man sie anschauen kann. Alles weitere ist nettes Beiwerk.

Was passiert hier noch so?

Das weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Wie bereits eingangs erwähnt bin ich mit dem System noch nicht völlig zufrieden. Mir wurde schon mehrfach Hugo als geeignetere Lösung ans Herz gelegt. Schaue ich mir bei Zeiten mal an. Wenns mir gefällt, dann werde ich RailSpotter.de darauf umbauen.

Alles weitere wird sich mit der Zeit ergeben. Natürlich kommen hier noch einige Bilder in die Sammlung. Viele schlummern noch auf der Festplatte. Die werde ich die nächsten Wochen über aufbereiten und ebenfalls hier online stellen. Bei Fragen gerne eine Mail schreiben oder via XMPP anschreiben.

–Max / RailSpotter.de

blog/2019-nach-langer-ueberlegung-wurde-nun-was-daraus.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/19 13:01 von railspotter