Freies WLAN an 30 Bahnhöfen der ÖBB

wlan bahnhof öbb
ÖBB399, Bahnsteige Wien Hbf, CC BY-SA 3.0

Über 100.000 Geräte nutzen monatlich das freie WLAN im Rahmen des Pilotprojektes der ÖBB, öffntlichen Internetzugang an Österreichs Bahnhöfen anzubieten. Jetzt sollen weitere Städte hinzukommen.

Millionen für das WLAN

Zur Zeit kommen Reisende der Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) in Wien Hbf, Wien Westbahnhof und Wiener Neustadt Hbf in den Genuss von gebührenfreiem Internetzugang via WLAN. Das Pilotprojekt, dass seit gut einem Jahr in der Testphase war, soll nun in den Regelbetrieb übergehen – und weitere 27 Bahnhöfe mit einschließen. Doch da fallen natürlich auch wieder Kosten an: 3,5 Millionen Euro investiert die ÖBB in den Ausbau und die Aufrechterhaltung.

Aktuelle Bahnhofs-Infos

Pro Bahnhof soll sich, nach dem Einbuchen in das WLAN-Netz, eine individuelle Startseite zeigen, die Informationen zu aktuellen Ankunfts- und Abfahrtszeiten, einen Orientierungsplan und sonstige Informationen bereitstellen soll. In Deutschland hingegen ist die Bahnhof-WLAN-Abdeckung schon etwas weiter: An 120 DB-Bahnhöfen sind 30 Minuten WLAN inklusiv, danach kann man über einen Telekom-Tarif weiter surfen.

Straffer Zeitplan

Dieses Jahr sollen laut ÖBB noch elf Bahnhöfe in den Genuss der WLAN-Verfügbarkeit kommen: Wien Flughafen, Wien Mitte, die Hauptbahnhöfe von Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt, Villach, Wels, St. Pölten sowie der Bahnhof in Bruck an der Leitha. 2016 folgen dann die Haltestellen in Wien, Baden bei Wien, Mödling, Wörgl Hbf, Bischofshofen, Bruck an der Mur und Attnang-Puchheim.

Eure Meinung?

WLAN ist gut – da ist die Deutsche Bahn der ÖBB etwas voraus, wenn es auch nur 30 Minuten sind. Hast Du schonmal das WLAN an Bahnhöfen in Anspruch genommen?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*