BVG bestellt 27 neue U-Bahnzüge

Bahnsteigkante from www.bahninfo-forum.de, Berlin U-Bahn IK at Olympia-Stadion (3), CC BY-SA 4.0

Die BVG bestellt die restlichen 27 neuen U-Bahnen aus dem Auftragskontingent. Damit fahren ab Mitte 2019 insgesamt 38 neue, moderne und barrierefreie U-Bahnzüge im Berliner Untergrund. „Icke“ heißt der von der BVG getaufte Typ. Insgesamt kostete die Neubeschaffung 140 Millionen Euro.

27 neue U-Bahnzüge

27 neue U-Bahnzüge wurden vom Aufsichtsrat der Berliner Verkehrsbetrieb (BVG) in Auftrag gegeben. Produziert werden die U-Bahnen vom Typ IK von der Stadlter Pankow GmbH in Berlin. Für die BVG ist das Stadler Werk kein unbekannter, da dort bereits die Vorserie produziert worden ist. Ab Mitte 2017 soll mit der Produktion begonnen werden. Die ersten fertigen Fahrzeuge werden für April 2018 erwartet. Zwei Prototypen der IK-Serie sind bereits im Einsatz. Läuft alles wie geplant, soll Mitte 2019 der gesamte Auftrag abgeschlossen und die insgesamt 38 Züge einsatzbereit sein. Insgesamt kostet die Neubschaffung 140 Millionen Euro.

Neue, moderne und barrierefreie Züge

Die von der BVG mit dem Namen „Icke“ getauften neuen U-Bahntypen bestehen aus vier Einheiten und kommen mit hell ausgestalteten Fahrgsträumen daher. Insgesamt haben in dem Vierteiler 330 Fahrgäste Platz, davon sind 80 Sitz- und 250 Stehplätze. Ein weiterer großer Vorteil ist die durchgängige Barrierefreiheit und größere Freiräume für Personen mit Rollstühlen, Rollatoren oder auch Kinderwägen. Wie bei heutigen Neuanschaffungen üblich sind die Züge vollständig mit energiesparender Elektrik ausgestattet. Im Fahrgastbereich werden Monitore vorhanden sein, an denen neben den nächsten Haltestellen auch weitere Informationen bekannt gegeben werden können.