Kostenloses WLAN bei der Hochbahn Hamburg

kostenloses wlan hochbahn hamburg
Hochbahn Bus am Rathausmarkt" (CC BY-NC 2.0) by  kevin.hackert

Das Schlagwort WLAN scheint derzeit überall involviert zu sein: Während die DB noch mit der Integration zu kämpfen hat, will nun der Hamburger ÖPNV-Betreiber all seinen Kunden kostenfreies WLAN zur Verfügung stellen. Allerdings sind die Züge von dieser Ankündigung ausgeschlossen. Lediglich Busse und U-Bahnstationen sollen entsprechend umgerüstet werden.

Testphase beginnt im Frühjahr

Vor gut zwei Monaten hat die Hochbahn Hamburg einen neuen Chef bekommen: Henrik Falk setzt nun eines seiner ersten Taten um: Er will die gut 91 U-Bahnstationen und rund 1.000 Busse mit einem kostenlosen Internetzugang für seine Fahrgäste ausstatten. Auch einzelne Bahnstationen werden in den Test mit einbezogen werden. Die Testphase soll im Frühjahr beginnen und ungefähr ein halbes Jahr lang andauern. Bei den Bussen wird eine „größere Buslinie“ ausgewählt, unter der die Bedingungen unter hohen Nutzungsansprüchen getestet werden kann. Welche Linie das genau sein wird, ist noch offen.

Ticketpreise bleiben unverändert

Doch Hochbahn Hamburg sieht in diesem Projekt eine weitere Kundengewinnung und auch Kundenbindung. „Mit dem WLAN-Vorhaben wollen wir gerade auch junge Menschen überzeugen auf das Auto zu verzichten und die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen“, so ein Sprecher des Unternehmens. Die Ticketpreise sollen nach wie vor unverändert bleiben, auch dann, wenn wirklich überall ein kostenfreier Internetzugang zur Verfügung steht.

Kommentar: WLAN in aller Munde

So langsam befasst sich jedes Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr mit diesem Thema. Kein Wunder, es ist ja schon so gut wie „Standard“, überall eine Internetverbindung zu haben – wenn auch nur über die Mobildaten. Mit dem WLAN-Angebot bringen die Unternehmen weiteren Service, der von den Kunden gerne in Anspruch genommen wird. Aber auch im Allgemeinen betrachtet ist die Umrüstung (oder Aufrüstung) der Fahrzeuge für die Zukunft keine schlechte Idee. Wer weiß, was sich damit sonst noch alles anstellen lässt. Gerüstet für die Zukunft ist man damit allemal. Lange wird es noch dauern, bis auch die Züge ausgestattet werden.

1 Trackback / Pingback

  1. Freies WLAN an (fast) allen U-Bahnhöfen der BVG – RailSpotter.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*